Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
 

Denkzeichen LXVIII von Sascha Anderson

Bei mir begann es völlig unspektakulär. Im frühesten Frühjahr 1971 standen Peter „Cäsar“ Gläser und ich nach einem Konzert der Klaus Renft Combo nebeneinander vor einer Pissrinne. Nach ein paar..."

mehr

 

Aktuell

Highlights

Andrea Fraser. Men on the Line: Men Committed to Feminism, KPFK, 1972

Heute, 28. November | 20:00 Uhr | Großes Haus

Andrea Frasers Performance „Men on the Line: Men Committed to Feminism, KFPK, 1972“ (2012) basiert auf einer Live-Videoübertragung aus dem Jahre 1972, in der vier Männer eine Vielzahl von Fragen in Bezug auf Feminismus diskutierten. Fraser transkribierte und änderte die Übertragung. Indem sie selbst die Rollen aller vier Teilnehmer einnimmt, ...

mehr

Neapel, Blicke. Nachts, wenn der Brinkmann in mir erwacht

Heute, 28. November | 21:00 Uhr | Roter Salon

Rolf Dieter Brinkmann, geboren 1940, der D´Annunzio aus Vechta, das Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderkind, der Trinker, Träumer, S-8 Filmer, Collagen-Künstler. Verarmt, nicht anerkannt, kränkelnd, depressiv, alles, was zu einer mythischen Künstlerbiographie gehört. Brinkmann sieht Rot! Sein gnadenloser Blick auf die Alltagswelten und die Mechanismen ihrer Zernutzung, festgehalten in lyrischen Tiraden, Liedern, ...

mehr

Bühne

La Cousine Bette

Morgen, 29. November | 19:00 Uhr | Großes Haus

"La Cousine Bette" ist ein französischer Roman. Honoré de Balzac hat ihn 1846 geschrieben. Fjodor Dostojewskij erlebt Balzac bei einer Lesung in St. Petersburg, ist begeistert und beginnt sein literarisches Schaffen mit einer Übersetzung des großen Kollegen und Vorbilds. Nach der Umsetzung mehrerer Romane und Erzählungen Dostojewskijs inszeniert Frank Castorf ...

mehr

P14 - Fliegeralarm

Morgen, 29. November | 19:00 Uhr | 3. Stock

„Ich fand diesen Bombenangriff nicht besonders interessant, sagte ich zu meinem Bruder Kicki. Aber Kicki schien mir nicht zuzuhören. Mit einer unglückseligen Miene blickte er in die Richtung seines Bauches. Was hast du denn, fragte ich ihn. Ich habe, obwohl ich schon zum General ernannt worden bin, ins Bett ...

mehr

„Sound of Heimat”

Morgen, 29. November | 21:00 Uhr | Roter Salon

Einziges Deutschland-Konzert der portugiesischen Fado-Sängerin Lula Pena! Lula Pena (Portugal) & Hayden Chisholm (Embassadors, Nonplace, Zeitkratzer) Die Portugiesin Lula Pena ist ein Phänomen: Auch nach 12 Jähriger Veröffentlichungs-Abstinenz und hochgelobten Kritiken für ihr jüngst erschienenes Werk „Troubadour” (wie das erste Album auf einem Kleinstlabel erschienen) bleibt die ungekrönte Königin des Fado ihren ...

mehr

Hören

Hören: The Tiger Lillies

14. Dezember | 20:00 Uhr | Großes Haus

Die Tiger Lillies als gewöhnliche Kabarettband abzustempeln, wäre eine Verkennung ihres Stils. Denn der sprengt das Genre, bewegt sich zwischen düsteren Balladen und himmelhochjauchzender Euphorie, die nicht selten in Richtung Polka oder gar ins punkige driftet. Thematisch hat sich das Londoner Trio um Sänger Martyn Jacques zwischen Krächzen, Kreischen und ...

mehr

Hören: Kante „In der Zuckerfabrik“

22. Dezember | 20:00 Uhr | Großes Haus

7 Jahre Abstinenz, die keine war - Spricht mancher über Kante, jene Band, die den Begriff Hamburger Schule ab Mitte der 90er maßgeblich prägte und bis in die späten 00er Jahre einige der wichtigsten deutschsprachigen Alben veröffentlichte, so klingt es, als wäre seit ihrer letzten LP „Die Tiere sind unruhig“ ...

mehr

Lesen

Lesen: Björn Kuhligk „Großraumtaxi“

08. Dezember | 20:00 Uhr | Roter Salon

Berlin ist der Protagonist in Björn Kuhligks Alltagsbeobachtungen, die er zwischen Lankwitz und Spandau, zwischen Müggel- und Schlachtensee macht. Kuhligk läuft mit seinen Kindern durch die Stadt, fährt Taxi, besucht Kneipen und entdeckt die Berliner Stadtmusikanten. In seinen Reportagen begleitet er Zeitungszusteller, 1. Mai-Demonstranten und Rummelbesucher. Kuhligk schildert den U-Bahn-Bettler, ...

mehr

Lesen: „Es wird schon nicht so schlimm“

11. Dezember | 20:00 Uhr | Roter Salon

Erzwungener Freitod – das Schicksal des Schauspielers Joachim Gottschalk: Joachim Gottschalk, 1904 in Calau geboren, lernte seine spätere jüdische Ehefrau Meta Wolf bei seinem Erstengagement an der Württembergischen Volksbühne kennen und 1933 kam ihr gemeinsamer Sohn Michael zur Welt. Aufgrund der sich zuspitzenden Lage für Juden erhielt Wolf Berufsverbot, für Gottschalk ...

mehr

Sehen

Sehen: Kaptn Oskar

09. Dezember | 20:00 Uhr | Großes Haus

Die turbulente Beziehung von Oskar, gespielt von Tom Lass, und Alex endet in einem großen Feuer, das Alex in Oskars Wohnung legt. Mit der nächsten Frau soll alles anders werden, denkt sich Oskar, und schließt mit der lebenslustigen Masha ein Abkommen: zusammen schlafen, aber nicht miteinander. Die beiden lassen sich ...

mehr

Karten +49 (0)30 240 65 777

Karten bestellen

Telefon: +49 (0)30 240 65 777
Täglich von 12 bis 18 Uhr
E-Mail: ticket@volksbuehne-berlin.de

Tickets online kaufen
Kassen-Informationen