Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten
When Time + Venue Tickets
Sun 23.04. 22:00 Großes Haus
„Volksbühnen-Diskurs“ 1+2 im Paket buchen
Buy
Tue 09.05. 22:00 Großes Haus
„Volksbühnen-Diskurs“ 1+2 im Paket buchen
Buy

Diskurs über die Serie und Reflexionsbude (Es beginnt erst bei Drei), die das qualifiziert verarscht werden great again gemacht hat etc. Kurz: Volksbühnen-Diskurs.
Teil 2: Es beginnt erst bei Drei

by René Pollesch


Necessary though it is, it’s incredibly difficult to prepare the ground for talking. Like a cat getting ready to lay down, all the ritualised routines to define the territory. The fascinating thing with animals is … what makes an animal an animal is that it holds a territory. Setting up a territory is rather like the birth of art: the marking of a territory is not only a matter of cleansing and spraying urinary markers, it also involves a series of behaviours and gestures – an animal’s body posturing, ways of sitting and standing.

Duration: 1h

  

With: Milan Peschel, Trystan Pütter and Martin Wuttke

Director: René Pollesch
Room: Bert Neumann
Stage: Barbara Steiner
Costumes: Tabea Braun
Light Design: Frank Novak
Sound: Christopher von Nathusius, William Minke
Dramaturgy: Anna Heesen

Diskurs über die Serie und Reflexionsbude (Es beginnt erst bei Drei), die das qualifiziert verarscht werden great again gemacht hat etc. Kurz: Volksbühnen-Diskurs. Teil 1: Ich spreche zu den Wänden

Volksbühnen-Diskurs. Teil 2: Es beginnt erst bei Drei von René Pollesch from Volksbühne Berlin on Vimeo.

//