Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten
Wann Zeit + Spielort Karten
So 23.04. 20:00 Großes Haus
„Volksbühnen-Diskurs“ 1+2 im Paket buchen
kaufen
Di 09.05. 20:00 Großes Haus
„Volksbühnen-Diskurs“ 1+2 im Paket buchen
kaufen

Diskurs über die Serie und Reflexionsbude (Es beginnt erst bei Drei), die das qualifiziert verarscht werden great again gemacht hat etc. Kurz: Volksbühnen-Diskurs.
Teil 1: Ich spreche zu den Wänden

von René Pollesch


M: Wisst ihr, letzten Endes weiß ich immer erst im letzten Moment, was ich sagen will.

T: Und? Ich hoffe, es ist jetzt endlich soweit!

M: Ja, und wie es immer so ist, erscheint mir jetzt der geeignete Einstieg in einer Frage zu bestehen, die mir erst gestern jemand stellte. Und ich kann sie sogar wörtlich wiederholen. Ist das Nichtverstehen deiner Person ein Symptom? Also im Grunde sagte man mir: Du, ich fand dich ganz toll, aber ich hab nichts verstanden.


Spieldauer: 1 Stunde 20 Minuten

  

Mit: Milan Peschel, Trystan Pütter und Martin Wuttke

Text und Regie: René Pollesch
Raum: Bert Neumann
Bühne: Barbara Steiner
Kostüme: Tabea Braun
Licht: Frank Novak
Kamera: Ute Schall
Video: Konstantin Hapke, Nicolas Keil
Ton: Christopher von Nathusius, William Minke
Dramaturgie: Anna Heesen

Diskurs über die Serie und Reflexionsbude (Es beginnt erst bei Drei), die das qualifiziert verarscht werden great again gemacht hat etc. Kurz: Volksbühnen-Diskurs. Teil 2: Es beginnt erst bei Drei
 

Volksbühnen-Diskurs. Teil 1: Ich spreche zu den Wänden von René Pollesch from Volksbühne Berlin on Vimeo.
 

DISKURS Trailer Teil 1: Ich spreche zu den Wänden von René Pollesch from Volksbühne Berlin on Vimeo.

//