Heroines Edition

Live: Lucrecia Dalt, JD Zazie. DJ Set: Pan Daijing


Die kolumbianische Musikerin Lucrecia Dalt und JD Zazie, Avant-Turntablist aus Italien, trafen sich im Dezember 2016 im HAU2 in Berlin, wo sie vor einem begeisterten Publikum  am letzten Festivalabend der Heroines of Sounds 2016 ihre experimentellen Sets spielten. Lucrecia Dalt, für ihre surrealistischen Experimente bekannt, präsentiert eine Zusammenstellung von neuen Kompositionen, die in einem Science-Fiction-Klanglabor umgesetzt und von einer autofiktionalen Dozentin vorgestellt werden. JD Zazie verwendet als Klangquellen eigene Audioaufnahmen,  Fieldrecordings, vorproduziertes Material oder Samplings aus anderen Musikproduktionen, die sie live neu arrangiert. In ihren Kompositionen arbeitet sie mit Strategien der Dekontextualisierung, Juxtaposition, Fragmentierung, Wiederholung, Scratching, weitere Elemente sind Texturen und "Fehler". Pan Dajing ist vor allem bekannt für ihre intensiven Live-Auftritte, bei denen sie mittels Industrial Noise, filmischen Atmosphären und sexuell aufgeladenen Stimmungen das Publikum elektrisiert. In ihren raren DJ-Sets spielt sie dunklen, aggressiven, dancefloor-orientierten Techno. Die drei Künstlerinnen eröffnen mit der ersten Heroines Edition des Jahres 2017 das diesjährige Festivalprogramm der Heroines of Sound. Heroines of Sound wird gefördert mit Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, dem Musicboard Berlin, dem Adam Mickiewicz Institute (AMI), von impuls neue musik und der inm e.v. Berlin.
 

Tickets kosten 15,- Euro.
 

  

Website

//