Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
 

Sehen: Der Unfertige, Geliebt, Ein Wochenende in Deutschland

Filme von Jan Soldat


"Jan Soldat ist Regisseur und Drehbuchautor. Seinen rund 40 kurzen und mittellangen Dokumentarfilmen eilt ein Ruf voraus: Das ist der mit der Kotze, mit den Hunden, mit der Butter. Das ist der mit dem Sex. Jan Soldat ist vor allem ein schamloser und angstfreier Filmemacher mit einem zärtlichen Blick auf seine Protagonisten. Und dann tritt der Sex, das scheinbar Sensationelle in den Hintergrund und die gesamte Tragik/Schönheit der menschlichen Existenz kommt zum Vorschein. In analytischen Arrangements erzählt er uns von der Welt in der wir leben." Tatjana Turanskyj

„Das Problem von meinen Filmen ist, dass ich gegen ein rationales Verständnis arbeite. In der Abstraktion und Überspitzung ist für mich vieles darstellbar. Ich muss mich seit Jahren rechtfertigen und das verstehe ich nicht. Wenn jemand eine Komödie macht, muss er sich auch nicht rechtfertigen. Wenn zum Beispiel der Körper verletzt wird, ist das einfach ein krasses Bild - und wenn bei David Cronenberg ein Kopf explodiert, ist das eben auch eine psychologische Metapher. Auf der Ebene muss man das reflektieren - man kann nicht fragen, warum der Kopf explodiert, sondern was bedeutet das.“ Jan Soldat

Jan Soldat wurde 1984 in Karl-Marx-Stadt in der DDR geboren. Seit seinem 22. Geburtstag dreht und produziert er Kurzfilme. Jan Soldat begann 2008 ein Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen “Konrad Wolf” in Potsdam-Babelsberg. Seine Arbeiten laufen auf zahlreichen internationalen Filmfestivals:2010 „Geliebt“ Berlinale Shorts- Kurzfilmwettbewerb. 2012 „Zucht und Ordnung“ Berlinale/Panorama „Crazy Denis Tiger“ Berlinale/ Generation 14Plus . 2013 „Der Unfertige“ Kurzfilmpreis beim Rom-Filmfestival. 2013 „Der Unfertige“ nominiert „Preis der Deutschen Filmkritik“.

In der Volksbühnen-Filmreihe sehen zeigt er neben „Geliebt“ die Premieren seiner neuesten Arbeiten „Ein Wochenende in Deutschland“ und „Der Unfertige“

Geliebt (D 2010, 16‘)

Im Leben geht es um zwei Dinge: 1. Geliebt werden und 2. Nicht allein sein. Aber was, wenn Menschen nicht genügen oder sogar zu viel sind? GELIEBT ist kein Film über das Für und Wider von emotionalen und sexuellen Bindungen zu Tieren, sondern vielmehr über die Beziehung von Mensch und Tier zwischen Liebe und Abhängigkeit.

Ein Wochenende in Deutschland (D 2013, 25‘) Berlin- Premiere

Manfred und Jürgen, beide Mitte 70, genießen den freien Samstag. Sonnen, Gartenarbeit und Streit. Am Sonntag kommt Rosi, ein alter Bekannter, zur SM- Bondage- Session vorbei. Ein ganz normales Wochenende in Deutschland.

Der Unfertige ( 2013, 48‘) Premiere

„Kannst Du Dich kurz vorstellen?“ - „Odenwald-Gay... oder Gollum... oder Klaus! 60 Jahre alt... schwul... Sklave!“
Ein dokumentarisches Portrait über Klaus Johannes Wolf und sein Leben als Sklave. An sein Bett gekettet spricht Klaus Johannes Wolf über seine Entscheidung, seine Eltern und was es bedeutet, nackt zu sein. Schließlich geht er ins Sklavenlager, um sein Sklavendasein zu verbessern und der perfekte Diener zu werden.

Tickets kosten an unseren Billettkassen 8,- Euro bzw. 6,- Euro (ermäßigt). Bei Buchungen über unseren Webshop kommen je 2 Euro Systemgebühr dazu.   

Empfohlen ab 18.

TRAILER "Der Unfertige / The Incomplete" by Jan Soldat from Jan Soldat on Vimeo.

 

TRAILER "Ein Wochenende in Deutschland" // "A weekend in Germany" by Jan Soldat from Jan Soldat on Vimeo.

 


Trailer - Geliebt (Be Loved)
 

//