Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz
  Video starten

Szenen vom Zement

von Heiner Müller nach Gladkow


„Die Privilegien, Krieger sind abgeschafft. Der Tod ist für alle.“, schleudert Dascha ihrem Mann Tschumalow ins Gesicht und trifft ins Herz des unauflösbaren Konfliktes, den die Figuren aushalten müssen. Der Kriegsheimkehrer und Revolutionär Tschumalow will ein Zementwerk wieder aufbauen. Entgegen seinen Erwartungen hat auch seine Frau Dascha sich und ihren Körper in den Dienst der Revolution gestellt, ihr Kind ins Kinderheim verbracht, alle familiären Bindungen gelöst. Sie macht sich zur personifizierten Revolution. Aber es bringt nur Schmerz. Der tierische, verzweifelte Kampf zu Beginn der zwanziger Jahre zweier Revolutionäre, einem Mann, einer Frau. Der Tod fällt die Entscheidungen.

  

Mit: Brigitte Cuvelier, Beata Lehmann und Trystan Pütter

Regie: Pamela Schlewinski
Musik: William Minke
Künsterlische Mitarbeit: Sabine Zielke
Dramaturgie: Anna Heesen

//